kelly dbv m3GnbH5afbY unsplash Kopie

Stille – Glück – Wasser

Von ‚Pure Water for Generations‘ & Pascal

‚Pure Water for Generations‘ und der Gründer Pascal Rösler schildern was sie die letzten drei Monate bewegt hat – eine inspirierende & kraftvolle Nachricht, die wir teilen möchten!
Es ist Rückblick, Resumée und Ausblick – und es geht (natürlich) um: Wasser.

Wir fühlen uns Pure Water sehr verbunden und teilen die Liebe zur Natur, zum Wasser – und wir sind sehr angetan vom Engagement, das Pascal und sein Team zeigen.
Wie jeder ganz einfach auch einen Beitrag leisten kann zum Schutz des Wassers und der Natur, steht ganz unten; z.B. was es mit „NIMM 3“ auf sich hat.. eine kleine Tat mit großer Wirkung!
___

Liebe Freunde und Unterstützer von Pure Water for Generations,

in den letzten Wochen haben wir vereinzelt immer wieder gehört, dass man von uns „gar nichts“ mehr hört. Ja das stimmt, habe ich dann immer geantwortet.

Wir haben nach dem PURE WATER AWARNESS DAY am 30. August 2020 Ruhe einkehren lassen. Gerne teilen wir heute mit Euch unsere Gedanken aus den letzten drei Monaten über die STILLE, das GLÜCK und das WASSER.

Foto Walchensee Sept2020 PWFG Pascal 11122020
Walchensee Anfang November 2020

STILLE

In diesem Jahr haben wir alle die Möglichkeit, die Stille zu spüren.

  • Wie geht es Euch dabei?
  • Nehmt Ihr diese Gelegenheiten auch bewusst wahr?
  • Ist die Stille Euch eher unheimlich?
  • Beunruhigt Euch die Stille vielleicht mehr als sie Euch gut tut?
  • Ist Stille in unserer heutigen Gesellschaft vielleicht gar nicht erwünscht?

Lassen wir es gar nicht zur äußeren und inneren Stille kommen?

Nach unserem PURE WATER AWARNESS DAY haben wir sehr bewusst Stille einkehren lassen.

Vor kurzem habe ich gelesen, dass die buddhistischen Mönche um Thich Nhat Than sich jedes Jahr für ihr Rain-Retreat von Mitte September bis Mitte Dezember in ihre Klöster zurückziehen, um sich in Achtsamkeit zu üben, um ihr Tun und Handeln zu reflektieren und, um in Stille zu praktizieren. Unbewusst haben wir uns auch zurückgezogen und u.a. gefühlt, wie der PURE WATER AWARENESS DAY bei uns gewirkt hat.

Foto Ammersee 0630Uhr PWFG Pascal
Mein Start in den PURE WATER AWARNESS DAY – Ammersee gegen 6:30 Uhr – Sonnenaufgang

Wir spüren immer noch deutlich, wie dieser Achtsamkeitstag für unser Wasser auf unterschiedlichen Ebenen nachwirkt. Der Tag wirkt dabei nicht in „Likes oder Clicks“, sondern vielmehr auf der emotionalen Ebene bei vielen Menschen. Wir glauben, dass dies der Anfang einer Veränderung sein kann.

Braucht es vielleicht nicht sofort gleich die nächste Kampagne?
Größer, höher und lauter?
Wir spüren „nein“!

Vielmehr braucht es die Stille um Zeit für sich zur Reflektion über sich und das Wasser zu haben.

Die Stille kehrt auch seit Anfang November an den Flüssen, Seen und Meeren ein. Beispielsweise kehrt auf dem Starnberger See eine sehr spezielle Ruhe ein: Den flachen Starnberger See nutzen in den Monaten November bis März jedes Jahr rund 20.0000 Wasservögel um zu Überwintern. Geben wir den Wasservögeln die Stille, die sie brauchen und sind achtsam, wenn wir auf dem Wasser aktiv sind. Schaut Euch bitte dazu die entsprechenden Ruhezonen am Starnberger See an und kommuniziert dies auch an Eure Freunde, die am und auf dem Wasser auch in den Wintermonaten aktiv sind. Bei Fragen wendet Euch gerne an die Gebietsbetreuerin Dr. Andrea Gehrold.

Foto Wasservoegel Starnberger See PWFG Pascal 11122020
Wasservögel am Starnberger See vor Bergkulisse (Foto: H.Guckelsberger)

Nicht jeder von uns kann und möchte sich drei Monate in die Stille zurückziehen. Doch jeder von uns kann sich jeden Tag ein paar Minuten der Stille nehmen. Wir machen es bei unserer 1-Minute der Stille am Morgen oder bei den Spaziergängen an den Gewässern.

Aus eigener Erfahrung kann ich Euch berichten, dass die Momente der Stille am, auf und im Wasser, die Momente sind, aus denen ich viel Kraft und Energie schöpfe. Für mich sind diese Momente wahre Glücksmomente.

GLÜCK

Vielleicht hat uns unsere Stille auch zu Glück verholfen, genauer gesagt zu Luis. Aber das erzählt Euch Luis am besten selbst:

„Hi, ich bin Luis, das neue Familienmitglied von Pure Water for Generations und mit Nachnamen heiße ich Glück. Ich wünsche mir sehr, dass ich Pure Water for Generations mit meinem Tun und meiner Energie Glück bringen werde!

Was kann ich Euch über mich erzählen bzw. wie kam es eigentlich, dass ich bei Pure Water for Generations gelandet bin? Ich bin 18 Jahre alt, habe diesen Sommer mein Fachabitur geschrieben und im September 2020 eine Ausbildung als Schreiner angefangen. Aufgrund einer Säge- und Holzspäne Unverträglichkeit musste ich diese allerdings frühzeitig abrechen. Was für eine Ironie.

Meine Leidenschaft für das Wasser hat sich schon früh kenntlich gemacht. Angefangen hat es mit Schwimmen und Segeln. Doch als ich dann vor sechs Jahren mit dem Wellenreiten begonnen habe, wurde mir folgendes klar: ich möchte, so oft es mir möglich ist, am, auf und im Wasser sein! Mit dem Surfen kam das Bewusstsein für die Natur und vor allem dafür, wie es ihr geht. Meine Motivation für das Wasser aktiv zu werden ist ähnlich der von Pascal. Das Wasser gibt mir so unglaublich viel und deswegen möchte ich ihr auch etwas zurückgeben!“

Foto Luis See PWFG Pascal 11122020
Luis am seinem ersten Wasserjahr-Tag am Ammersee


Wir freuen uns sehr, dass uns Luis mit seiner Leidenschaft für das Wasser unterstützen wird und sind gespannt, wo uns das Wasser gemeinsam überall hintragen wird.
Wir sind auch sehr dankbar – auch das ist eine Form des Glücks -, dass uns seit drei Jahren meine Ex-Kollegen von GOLDING mit sehr großzügigen Spenden unterstützen. Jeremy, Hubertus, Andreas und Matthias – die Geschäftsführer – haben es uns möglich gemacht, letztes Jahr 20 Stand-Up-Paddle-Boards für unser Wasserschultage zu erwerben und dieses Jahr können wir mit ihrer Spende das Gehalt von Luis bezahlen.

Auch hier fügen sich die Dinge und wir wissen die Unterstützung von GOLDING sehr zu schätzen!

Und zu GLÜCK fällt mir auch noch ein Buch ein, das ich vor ein paar Monaten gelesen habe: „Vom Glück zu sein.“ Das Buch handelt von großen Gedanken eines kleinen Philosophen mit dem Namen BOA. Seit gespannt, welche Gedanken über das Glück BOA – Jahrgang 2005 – mit uns teilt. Ein Kapitel des Buches beginnt mit dem Satz: „Ergreife die Gelegenheiten, die sich Dir bieten“.
Was es mit diesem Satz genau auf sich hat, wird Euch jetzt Nino erzählen:

Foto Nino River PWFG Pascal 11122020
Nino am Quindió River in der Nähe von Valle de Cocorá, Kolumbien

„Vor ein paar Wochen hatte ich ein Telefonat mit Pascal und daraus hat sich für mich eine nie vorstellbare Gelegenheit ergeben, die ich dann einfach ergriffen habe!
Doch der Reihe nach: In der achten Klasse entschied ich mich, einen etwas anderen Weg zu gehen. Ich wechselte zu einer Schule, die es so vorher noch nicht gab. Die Create School in Tutzing am Starnberger See. Rückblickend hat mich die Create School gelehrt, dankbar zu sein. Dankbar für die Werte, die ich in der Schule lernen durfte und dankbar, eine tolle Familie und Freunde um sich zu haben.

Nach der Schule arbeitete ich als Koch, um meine Reise nach Südamerika zu finanzieren. Ich durfte drei Monate auf diesem Kontinent verbringen. Dann wurde ich durch Corona zurückgerufen. Zurück zu Hause galt es für das über meine Rückkehr frustriertes Ich, einige Dinge neu zu entdecken. Ich merkte, dass ich aus dem Unglück, das die ganze Welt erfahren hat, auch etwas Positives ziehen kann.

Eine Idee, die sich in mir in den letzten Wochen entwickelte, ist ein System zu entwickeln, dass in Notständen in kürzester Zeit für die Versorgung mit PURE WATER sorgen kann.
Diese Idee ließ mich nicht mehr los und über meinen Vater kam dann der Kontakt zu Pascal.

In unserem ersten Telefonat erzählte ich ihm von meiner Idee und er erzählte mir von der Möglichkeit eines Wasserjahres. Wir beide spürten, dass sich da eine Gelegenheit für beide Seiten „auftut“. Und wir beide ergriffen diese Gelegenheit. Seit Anfang Dezember 2020 kann ich mich nun für unser Wasser einbringen und meine Projekt-Idee gemeinsam mit Pascal, Luis und dem Pure Water for Generations-Netzwerk entwickeln.“

Nachdem wir in den letzten Jahren nur auf Projektebene mit unterschiedlichen Teams gearbeitet haben, haben wir mit Luis und Nino nun die ersten beiden Mitarbeiter. Ein nächster toller Schritt bei der Entwicklung von Pure Water for Generations.

Für Nino hatten wir noch nicht das Glück einen finanziellen Partner zu finden. Wenn Ihr dies tun möchtet, dann freuen wir uns sehr!

WASSER

Foto Wasser Sardinien Pascal 11122020
Blick aufs Wasser in Sardinien im September 2020

Eine Erkenntnis aus der Reflektion aus unserem PURE WATER AWARNESS DAY war, dass viele von uns an diesem Tag das Wasser seit langem wieder bewusst gespürt haben. Wir alle nutzen das Wasser jeden Tag und sind von Wasser in unterschiedlichen Formen umgeben. Jedoch sind wir uns der Bedeutung des Wassers für unser Leben nicht wirklich bewusst.

Unser Herzenswunsch ist es, das Bewusstsein für die Bedeutung des Wassers für alles Leben auf unserem Planten wieder bei jedem zu erwecken und wachsen zu lassen.
Zwei Filme, die Euch die Bedeutung des Wassers näherbringen, legen wir Euch sehr ans Herz:

Und unsere Aktivitäten für das Wasser mit Unterstützung von Luis, Nino gehen auch wieder los:

Planung der Wassertage mit Schulen & Unternehmen beginnt
Im Zeitraum von Juni bis Juli 2021 werden wir mit unseren Wassertagen in den Regionen Deutschland, Österreich, Schweiz und Südtirol unterwegs sein.
Alle Informationen zu den Wassertagen für Schulen und Unternehmen findet Ihr hier. Alle Wassertage werden wir natürlich an die jeweiligen Covid19-Pandemie-Gegebenheiten anpassen.

Joint Danube Survey 4
Für unsere Vision „Trinkbares Donauwasser bis 2042“ sind wir sehr gespannt auf die Ergebnisse der Joint Danube Survey 4. Die Ergebnisse aus 51 Messstationen entlang der Donau aus 2019 werden derzeit von unseren Freunden der „Internationalen Kommission zum Schutz der Donau“ ausgewertet.
Im ersten Quartal 2021 werden die Ergebnisse im Joint Danube Survey 4 veröffentlicht. Diese Ergebnisse werden für uns eine wichtige Grundlage für unsere weiteren Aktivitäten sein. Mehr zu der Studie könnt Ihr Euch in dem Kurzfilm oder auf der Webseite anschauen.

Foto Kochelsee PWFG Pascal 11122020
Kochelsee – Nordufer – 9. November 2020

Eure Unterstützung für das Wasser
Wir werden immer wieder gefragt, wie sich jeder von Euch einbringen kann. Es ist wirklich sehr einfach und jeder kann jeden Tag aktiv werden:

Einfach täglich NIMM3
Wenn Du draußen bist, dann NIMM einfach 3 Dinge mit, die da nicht hingehören und entsorge diese entsprechend. Du hilfst damit, dass diese 3 Dinge nicht im Wasser landen können und somit verbessert sich die Wasserqualität stetig. Warum dies so wichtig ist, dass seht Ihr im Bild oben.

Innerhalb von 5 Minuten haben wir auf 25 Meter am Nordufer des Kochelsee diesen Müll aufgesammelt.
Dies macht uns immer wieder aufs Neue sehr nachdenklich und zeigt uns gleichzeitig, wie wichtig NIMM3 ist.

Eure Kontakte
Wir agieren aus unserem Netzwerk. Jeder Kontakt zu Schulen, zu Unternehmen und zu Personen, die sich fürs Wasser einsetzen, hilft uns. Wenn Du einen interessanten Kontakt für uns hast, dann melde Dich gerne bei uns. Keine Sorgen, wir wissen auch nicht wohin viele unserer Gespräche mit interessanten Menschen führen, aber es entwickelt sich immer etwas daraus!

Eure Spenden
Wie viele von Euch wissen, ist das Wasser sowie unsere Vision „Trinkbares Donauwasser bis 2042“ meine Lebensaufgabe. Manchmal frage ich mich, warum es bei mir so lange gedauert hat, bis ich meiner inneren Stimme gefolgt bin und meine Verbindung zum Wasser wiederentdeckt habe. Bis heute haben wir alle Spenden in unsere Projekte gesteckt. Ich habe keine Vergütung – weder für meine Reisekosten für die SUP-Natur-Projekte sowie für meine Arbeitszeit in den letzten Jahren – erhalten.

Ich spüre jedoch, dass nun ein Zeitpunkt gekommen ist, an dem ich meinen Alltag auch mit meinem Tun für Pure Water for Generations e.V. finanzieren möchte.

Ich bin mir sicher, dass sich dies ergeben wird und bin dankbar für Eure Unterstützung. Am einfachsten könnt Ihr per Banküberweisung oder über Paypal spenden. Unsere Kontoverbindung lautet:
Pure Water for Generations e.V.
Stadtsparkasse München
IBAN: DE32 7015 0000 1004 7980 52
BIC:SSKMDEMMXXX
Bitte gebt entsprechend Eure Adressen an, dann können wir auch die entsprechende Spendenbescheinigung ausstellen. MAHALO!

Für die kommenden Wochen wünschen wir Euch viele intensive Momente der STILLE, des GLÜCKS und des Bewusstseins für unser WASSER!

Vom dem Wasser können wir – gerade in diesen Zeiten – sehr viel lernen. Das Wasser findet immer seinen Weg egal, was sich ihm entgegenstellt. Nutzen wir diese wunderbare Eigenschaft des Wassers auch im übertragenen Sinne für unser eigenes Tun und Handeln.

In diesem Sinne PANTA RHEI
Pascal – Christof – Luis – Nino

___

Website Pure Water for Generations e.V.
Information zu den Wasserschultagen 2021
Beeindruckend: Mit dem Stand-Up-Paddleboard SUP von München bis ins Schwarze Meer
____

Fotos: Kelly DBV Unsplash (Header); Pure Water for Generations (siehe Beschriftungen)

Kontakt Kontakt Kontakt Kontakt
Datenschutz
BeSeaside CK Produkt & Serviceentwicklung, Besitzer: Christof Kroczek (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
BeSeaside CK Produkt & Serviceentwicklung, Besitzer: Christof Kroczek (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: